Devils Siegen zum Saisonauftakt gegen die Speedbears mit 11:7

Am sonnigen und sehr warmen Sonntag machten sich die Devils auf den Weg zu den Speedbears nach Vellmar für ihr erstes Spiel in dieser Saison.  Im Gepäck ihre 2 Comeback Spieler Christian Platzer und Christoph Röhrig sowie Neu-Devil Fabian Schwarz.

Zu Beginn des Spieles hatten die Devils ein paar Probleme sich zu finden und gerieten prompt nach nur 21 Sekunden (1:0) in Rückstand.
Nach und nach kamen die Devils besser ins Spiel und konnten nach Treffern durch Frank Guldner und Andreas Ott auch die zwischenzeitliche 2:1 Führung der Speedbears zum Pausenstand von 2:2 egalisieren (7./13. min).

Erste Führung in der neuen Saison

Das Zweite Viertel begann schwach aus Sicht der Devils. Nachdem die Speedbears in der 17 min erneut in Fürhung gingen, konnte man “erst” 5 min vor der Halbzeitpause erneut zum 3:3 ausgleichen. Torschütze erneut Andreas Ott.
2 Minuten später gelang es Simon Platzer die erste Führung zum 3:4 für die Devils zu erziehlen (28. min). Mit diesem Ergebniss ging es auch in die Halbzeit.

Dritte Viertel, Zeit der Comebacks

Nach einer Lagebesprechung zur Halbzeitpause war es die 33. Minute in der “der neu-alt Devil” Christian Platzer zur 3:5 Führung traf.
Nur 6 Sekunden! hielt der 2 Tore Abstand. 24 Sekunden später war der Doppelschlag für die Speedbears perfekt, somit stand es wieder einmal unentschieden.
Knapp 1 Minute später zeigten die Devils, dass sie auch Doppelschläge können. Zuerst traf Frank Guldner zum 5:6 und nur 10 Sekunden später stellte “der zweite neu-alt Devil” Christoph Röhrig die zuvor verspielte 2 Tore Führung zum 5:7 wieder her (34. min). Mit dieser Führung ging es auch in die letzte Pause.

Harter Kampf für den Sieg

Im letzten Viertel sammelten die Devils nochmal alle Kräfte und konnten durch Christian Platzer in der 46. , Simon Platzer in der 48., Andreas Nau in der 49. und erneut Chritian Platzer in der 49 Spielminute den Spielstand auf 11:5 in die Höhe schrauben. Die Speedbears gaben sich nicht auf, versuchten immer wieder Marco Reuter im Tor der Devils zu überwinden aber die Tore zum 6:11 (54. min) und 7:11 (55. min) waren nur noch Ergebniskosmetik. Dies war auch zugleich der Endstand in einer engen und spannenden Partie.

Besonderes!

Christoph Röhig schnürrte nach 5 Jahren Pause wieder seine Inliner. Als wäre er nie weg gewesen, zeigte er vollen Körpereinsatz im Spiel, erzielte ein Comebackgoal und brachte Ruhe und Struktur in die Mannschaft.

Ebenfalls sein Comeback feierte ein altes neues Devils Mitglied Christian Platzer und trug sich gleich dreimal in die Torschützen Liste ein.

Zudem gratulieren wir Neuzugang Fabian Schwarz, der in seinem ersten Spiel für die Devils gleich drei Assist beisteuern konnte.

Statistik

Es spielten im Tor Marco Reuter, Andreas Sautier, im Feld Simon Platzer (2 Tore/2 Assits ), Andreas Ott (2T ), Frank Guldner ( 2T ) , Markus Kreuter ( 2A ), Andreas Nau ( 1T ), Christian Platzer ( 3T/1A ), Christoph Röhrig ( 1T ), Fabian Schwarz ( 3A ), Freddy Wörn ( 3A ), Timo Hartmann ( 1A )

Strafen:
Wölfersheim 2 x 2 min. = 4 Minuten
Vellmar 5 x 2 + 10 min. = 20 Minuten

 

Das nächste Spiel findet am 26.05 in Mannheim statt, den Vorbericht zum doppelspiel-Wochenende findet ihr ca 1 Woche vorher auf dieser Seite.

Menü schließen